Zum Inhalt springen

In der Erde


Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt.

An diesem dunklen Ort stirbt das,
was mich am Leben hindert,
was ich im Leben erlitten habe,
meine Wunden,
meine Ängste,
mein Schmerz,
meine Wut,
meine Hoffnungslosigkeit,
mein Sterben.

Das ist nicht das Ende.
All das ist nicht ungesehen
und auch nicht ungeschehen.
All das kann sich verwandeln.
Darin liegt der Same für
die Heilung,
die Versöhnung,
den Neubeginn.

Aus diesem Samen erwächst
das neue Leben,
die gute Frucht, die andere sättigt,
die Blume in ihrer vollen Schönheit,
der Baum, der Schatten spendet und frische Luft.

Der Tod ist der dunkelste Ort
im Spektrum des Lichts.

 

Fotos by Christiane Henkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.